Fitness-Training Teil 1Übungen fürs Fitness-Studio - Arme & Co.

Fitness-Training Teil 1: Übungen fürs Fitness-Studio - Arme & Co.

Lass Dich vor dem ersten Training von einem Fitness-Trainer einweisen. Hier findest Du einige Übungen, die Du prima im Fitness-Studio machen kannst.

  Fitness-Training mit Coach Gunnar Schäfer
Fitness-Training mit Coach Gunnar Schäfer

Natürlich fällt das Hauptaugenmerk auf die Arme, die das Rigg halten, diese sind bei fast allen Übungen mit dabei. Die folgenden Bilder stellen jeweils die Anfangs- und Endpositionen der Übungen dar. Führe die Übungen langsam und sauber aus. Wichtig ist nicht ein hohes Gewicht, sondern, dass du deine Muskeln mit der angegebenen Wiederholungszahl zur Erschöpfung bringst.

Atme beim Anheben der Gewichte grundsätzlich aus.

Zu Beginn: Beginne mit jeweils 20 Wiederholungen pro Übung und mache diese drei Mal hintereinander. Pausen: 30 Sekunden. Halte die Pausen und die Wiederholungszahl genau ein. Wähle das Gewicht so, dass du 20 Wiederholungen gerade so schaffst.

Nach vier Wochen: Reduziere die Wiederholungszahl auf 15 Wiederholungen und verlängere die Pausen auf 45 Sekunden. Das Gewicht musst du dann entsprechend erhöhen!

Nach acht Wochen: Verkürze noch einmal auf zehn Wiederholungen mit einer Pause von 60 Sekunden – wenn es geht, mache jeweils vier Durchgänge!

Nach zwölf Wochen: Reduziere auf fünf Wiederholungen und verlängere die Pausen auf 90 Sekunden. Hier kannst du bis auf fünf Durchgänge erhöhen!

So wirst du automatisch alle vier Wochen deine Trainingsgewichte erhöhen.

Muskelgruppe: Rücken (Latissimus)  & Armbeuger (Bizeps)   Viele Surfer haben Probleme mit dem Rücken. Gezieltes Krafttraining kann hier helfen, Schmerzen und Überlastungen vorzubeugen.   Rudern: Hier trainierst du deine Rücken- und Armmuskeln. Wichtig ist, dass du deine Wirbelsäule in einer leichten Hohlkreuzposition gestreckt hältst. Halte zunächst deinen Oberkörper ganz ruhig.