WinterneoSoöruz Guru+ Hood 6/5/4 - Winter-Neoprenanzug im Test

Manuel Vogel

 · 18.01.2023

Auf der Brust lässt sich der Soöruz-Winterneo mittels Zugband strammziehen
Foto: Oliver Maier

Der Soöruz Guru+ Hood überzeugte im Test mit bester Wärmeisolierung und hochwertigen Features. Im Testbericht lest ihr, was den Neo sonst noch auszeichnet.

Die französische Marke Soöruz hat mit dem Modell Guru+ Hood ebenfalls einen Neo für die kalte Jahreszeit im Programm. Für die Produktion des Neoprens verwendet Soöruz nach eigener Aussage teilweise recyceltes PET-Material, einen Schaum, der aus Austernschalen gewonnen wird sowie wasserbasierte Kleber. Der Soöruz Guru+ Hood fällt recht dick aus. Sechs Millimeter misst das Neopren am Rumpf, satte fünf Millimeter an den Beinen.

Der Einstieg fällt trotzdem gut machbar aus, denn das Neopren entpuppt sich durchweg als gut dehnbar. Auf der Innenseite klotzt Soöruz mit reichlich Plüsch. Dieses reicht von den Knöcheln hoch über den Rumpfbereich bis in die Haube. Dadurch und aufgrund der etwas großzügiger designten Passform flutscht man in den Neo auch recht widerstandslos rein.

Das Soöruz-Plüsch hält warm und trocknet schnell

Das Plüsch fördert aber nicht nur den Tragekomfort, sondern leistet auch einen erheblichen Beitrag zur hervorragenden Wärmeisolierung des Neos. Vom Körper erwärmte Luft wird in den Poren eingeschlossen, wodurch sich ein warmes Luftpolster um den Körper legt. Positiver Nebeneffekt: Das Material trocknet zwischen den Sessions überdurchschnittlich schnell.

Auch die Verarbeitung der Nähte erscheint absolut hochwertig: Diese sind blindstich-genäht und wasserdicht verklebt. Innen sind diese zusätzlich abgeklebt, im Praxistest erwiesen sich diese als absolut dicht. Mit viel Liebe zum Detail wurde auch die Haube designt: Im Nackenbereich ist das verwendete Material sehr stretchy, dadurch kann man den Kopf gut drehen, ohne gegen einen Widerstand anzuarbeiten. Im oberen Bereich wurde dann Glatthautneopren verwendet, um den Windchill zu reduzieren. Besonders weich fällt der Abschluss am Gesicht aus, über ein Zugband kann man die Haube hier gegen eindringendes Wasser zuziehen.

Soöruz Guru+ Hood 6/5/4 - das Fazit:

Der im Vergleich sogar etwas günstigere Soöruz Guru+ Hood entpuppt sich im Test als der Maßstab unter den Winterneos. Die Wärmeisolierung ist dank des kaum existenten Wassereintritts in Verbindung mit hochwertiger Fütterung und dicker Materialstärke auf höchsten Niveau. Den Komfortbereich würden wir bei null bis zehn Grad verorten. Dass der Winterneo auch beim Tragekomfort mit tollem Stretch punktet und sich trotzdem noch gut an- und ausziehen lässt, rundet den durchweg positiven Eindruck ab.

Wärmeisolierung & Tragekomfort

Bewertung:

  • Komfort beim An- und Ausziehen: 9/10
  • Wärmeisolierung: 10/10
  • Bewegungsfreiheit: 9/10

Technische Daten:

  • Testmodell: Soöruz Guru+ Hood Chest-zip 6/5/4 (Größe XL)
  • Dicke: 6/5/4 mm
  • Verfügbare Größen: XS/S/ST/MS/M/MT/LS/L/LT/XLS/XL/XXL
  • Preis: 429,95 Euro
  • Kontakt

Bereits erschienene Tests:

In den nächsten Tagen lest ihr hier auf surf-magazin.de weitere aktuelle Tests zu Winter-Neos! Stay tuned!


Mehr zum Thema: