WinterneoXCEL Drylock 5/4 Hooded - Premium-Winterneo im Test

Manuel Vogel

 · 18.01.2023

Der Einstiegsbereich ist beim Drylock Hooded etwas enger, dafür tritt hier kaum Wasser ein
Foto: Oliver Maier
Fotos: Oliver Maier

Der XCEL Drylock 5/4 Hooded spielt in der Liga der wärmsten Winterneos. Ob der Anzug auch sonst konkurrenzfähig ist, lest ihr im Testbericht.

Wer bei einem Blick auf die Dickenangabe Zweifel hegt, ob dieser 5/4er Neo wirklich wintertauglich sein kann, darf sich entspannen. Der XCEL Drylock 5/4 Hooded besitzt mindestens so dickes Neopren wie die meisten anderen Winterneos, denn die Dickenangabe bezieht sich auf das nackte Neopren, ohne das Innenfutter.

Der Drylock 5/4 Hooded gehört ebenfalls zu den Neos, die beim ersten Anziehen etwas mehr Einsatz und Beweglichkeit erfordern, denn der Einstieg ist recht klein designt. Dafür überlappen auch hier Kragen und die darüber liegende Haube recht großflächig. Weil man auf der Brust über ein integriertes Zugband perfekt strammziehen kann, ist der Wassereintritt minimal. Auch bei heftigen Stürzen und Waschgängen dringt Wasser hier nur in homöopathischen Dosen ein.

Der XCEL gehört zu den bequemsten Neos der Gruppe

Im Rumpfbereich haben die Designer dem XCEL Drylock 5/4 Hooded ein flauschiges Innenfutter verpasst - markenintern Celliant Black genannt. Der restliche Bereich ist innen ebenfalls mit einer feinporigen Fütterung ausgestattet, die für guten Tragekomfort sorgt. Besonders weiches und bequemes Glatthautneopren sorgt an den Abschlüssen der Handgelenken sowie am Kinn ebenfalls für guten Komfort. Überhaupt gehört der Winterneo von XCEL zu den bequemsten Neos unserer Testgruppe. Er bietet eine normale Passform und schmiegt sich dank seines dehnbaren Materials bestens an alle Körperkonturen an.

Im Einsatz auf dem Wasser bietet der Neo damit maximale Bewegungsfreiheit und vor allem eine perfekte Wärmeisolierung. Das Glatthautmaterial an Haube und Rumpfbereich reduziert im Wind stehend den Windchill spürbar. Weil die Nähte gut dicht halten und Abschlüsse sowie der Einstiegsbereich kaum Wasser eindringen lassen, etabliert sich der XCEL Drylock 5/4 Hooded in der Liga der wärmsten Winterneos auf dem Markt.

XCEL Drylock 5/4 Hooded - das Fazit:

Der Drylock 5/4 Hooded ist hochpreisig, vereint aber hochwertige Features und beste Wärmeisolierung mit viel Bewegungsfreiheit. Damit bietet er beste Voraussetzungen zum “Überwintern” auf dem Wasser. Den Komfortbereich würden wir dementsprechend bei null bis zehn Grad verorten. Dass man dafür beim An- und Ausziehen etwas mehr Einsatz zeigen muss, kann man gut verschmerzen.

Wärmeisolierung; Features

Bewertung:

  • Komfort beim An- und Ausziehen: 8/10
  • Wärmeisolierung: 10/10
  • Bewegungsfreiheit: 9/10

Technische Daten:

  • Testmodell: XCEL Drylock 5/4 Hooded (Größe LT)
  • Dicke: 5/4 mm
  • Verfügbare Größen: XS/S/ST/MS/M/MT/LS/L/LT/XLS/XL/XLT/XXL/XXXL
  • Preis: 589 Euro
  • Kontakt

Bereits erschienene Tests:

In den nächsten Tagen lest ihr hier auf surf-magazin.de weitere aktuelle Tests zu Winter-Neos! Stay tuned!


Mehr zum Thema: