Segel-Wave

Test 2022: Wavesegel 4,5 qm

Manuel Vogel

 · 17.03.2022

Test 2022: Wavesegel 4,5 qmFoto: Oliver Maier

Auf Nord- und Ostsee sollten Wavesegel nicht lange fackeln und mit dem ersten Dichtholen sofort guten Vortrieb bieten. Welche Modelle diesem Anspruch gerecht werden und wo man den Power-Knopf vergeblich sucht, erfahrt im Test dieser 14 Modelle.

Naish Force 4 4,5Foto: Oliver Maier
Naish Force 4 4,5
Ezzy Wave 4,5Foto: Manuel Vogel
Ezzy Wave 4,5
F2 Rebel Team 4,7Foto: Manuel Vogel
F2 Rebel Team 4,7
Flight Sails Zorro 4,4Foto: Manuel Vogel
Flight Sails Zorro 4,4
GA Sails Manic 4,5Foto: Manuel Vogel
GA Sails Manic 4,5
Goya Banzai Pro Powerwave 4,5Foto: Manuel Vogel
Goya Banzai Pro Powerwave 4,5
Gunsails Seal 4,5Foto: Manuel Vogel
Gunsails Seal 4,5
Loftsails Purelip 4,5Foto: Manuel Vogel
Loftsails Purelip 4,5
Naish Force 4 4,5Foto: Manuel Vogel
Naish Force 4 4,5
Patrik 4Wave 4,4Foto: Manuel Vogel
Patrik 4Wave 4,4
Point-7 Salt Pro 4,5Foto: Manuel Vogel
Point-7 Salt Pro 4,5
RRD Vogue HD 4,5Foto: Manuel Vogel
RRD Vogue HD 4,5
S2 Maui Dragon 4,6Foto: Manuel Vogel
S2 Maui Dragon 4,6
Sailloft Hamburg Quad 4,6Foto: Manuel Vogel
Sailloft Hamburg Quad 4,6
Severne Blade 4,5Foto: Manuel Vogel
Severne Blade 4,5
RRD Vogue HDFoto: Oliver Maier
RRD Vogue HD
Severne Blade 4,5Foto: Oliver Maier
Severne Blade 4,5
Ezzy Wave 4,5Foto: Oliver Maier
Ezzy Wave 4,5
Loftsails Purelip 4,5Foto: Oliver Maier
Loftsails Purelip 4,5
Point-7 Salt Pro 4,5Foto: Oliver Maier
Point-7 Salt Pro 4,5
GA Sails Manic 4,5Foto: Oliver Maier
GA Sails Manic 4,5
F2 Rebel Team 4,7Foto: Oliver Maier
F2 Rebel Team 4,7
Flight Sails Zorro 4,4Foto: Oliver Maier
Flight Sails Zorro 4,4
Naish Force 4 4,5Foto: Oliver Maier
Naish Force 4 4,5
Ezzy Wave 4,5Foto: Manuel Vogel
Ezzy Wave 4,5
Ezzy Wave 4,5
F2 Rebel Team 4,7
Flight Sails Zorro 4,4
GA Sails Manic 4,5
Goya Banzai Pro Powerwave 4,5
Gunsails Seal 4,5
Loftsails Purelip 4,5
Naish Force 4 4,5
Patrik 4Wave 4,4
Point-7 Salt Pro 4,5
RRD Vogue HD 4,5
S2 Maui Dragon 4,6
Sailloft Hamburg Quad 4,6
Severne Blade 4,5
RRD Vogue HD
Severne Blade 4,5
Ezzy Wave 4,5
Loftsails Purelip 4,5
Point-7 Salt Pro 4,5
GA Sails Manic 4,5
F2 Rebel Team 4,7
Flight Sails Zorro 4,4
Naish Force 4 4,5

Trotz der bekannten Lieferschwierigkeiten für Waren aus Asien haben es 14 Modelle rechtzeitig zum Test geschafft, nur auf das NeilPryde Combat warteten wir leider vergeblich. Dafür sind mit F2, Flight Sails, Loftsails oder Patrik gleich mehrere Marken dabei, die sich gegen die „Großen“ behaupten wollen. Auch diesmal haben wir den Test auf Nord -und Ostsee durchgeführt – von typischen Bump & Jump Tagen in Heiligenhafen, über solide Brandung in Sankt-Peter-Ording mit reichlich Strömung, bis hin zu Premiumwellen mit Sideoffshorewind in Hanstholm war alles dabei – viel Spaß beim Lesen des Tests.

Das Ausstattungs-Niveau ist insgesamt auf sehr hohem Niveau. Abgesehen vom etwas spartanisch verstärkten F2 Rebel gibt’s bei allen Marken einen soliden Materialmix, der einen auch bei härteren Waschgängen recht entspannt bleiben lässt. Wie immer messen wir auch die Gewichte von Segeln und Masten, die Aussagekraft dieser Angaben sollte man allerdings nicht überbewerten: Denn immer wieder merken wir, dass gemessenes Gewicht und die Realität auf dem Wasser spürbar voneinander abweichen können.

Welche Stärken und Schwächen die Segel bei der Ausstattung haben, wie man sie bestmöglich trimmt und für welche Zielgruppe sie geeignet sind – dies erfahrt ihr im folgenden Clip:

  • Ezzy Wave 4,5
  • F2 Rebel Team 4,7
  • Flight Sails Zorro 4,4
  • GA Sails Manic 4,5
  • Goya Banzai Pro Powerwave 4,5
  • Gunsails Seal 4,5
  • Loftsails Purelip 4,5
  • Naish Force 4 4,5
  • Patrik 4Wave 4,4
  • Point-7 Salt Pro 4,5
  • RRD Vogue HD 4,5
  • S2 Maui Dragon 4,6
  • Sailloft Hamburg Quad 4,6
  • Severne Blade 4,5

Den gesamten Test dieser 14 Wavesegel mit ihren Stärken und Schwächen aus SURF 1-2/2022 inkl. Übersichtstabellen, Daten und Noten findet ihr hier als PDF zum Download